Paarung der Vierfleckkreuzspinne

Nach mehreren Annäherungsversuchen ergreift schließlich das Männchen das ruhig wartende Weibchen mit seinen Vorderbeinen und führt sein Begattungsorgan, den Bulbus, in das des Weibchens, die Epigyne, ein.

Nistfliegen an der Beute

Die verschiedenen Nistfliegen-Arten sind auf Kommensalismus an bestimmten Beutetieren spezialisiert, die hier zu beobachtende Art auf Honigbienen, von deren Geruch sie angezogen werden.

Eingesponnene Honigbiene als Proviant

Eine Vierfleck-Kreuzspinne sitzt in ihrem Schlupfwinkel aus einem welken Farnblatt und hat dort eine eingesponnene Honigbiene als Nahrungsvorrat aufgehängt.