Einspinnen der Beute

Die Wespenspinne spinnt die gefangene Feldheuschrecke mittels besonderer Fesselfäden ei. Dabei dreht die Spinne das Beutetier mit den Hinterbeinen.

Jungspinne im Netz

Junges subadultes Weibchen in seinem Netz im Juni. Die kleinen gedrungenen Jungspinnen zeigen noch nicht die typische wespenähnliche Färbung, bauen jedoch schon Netze mit Stabiliment.

Spinnenlarven im Eikokon

Im Eikokon entwickeln sich bis Mai des folgenden Jahres Spinnenlarven. Die Jungspinnen schlüpfen ab Ende Mai.

Eikokon im Winter

Die Außenhülle des Eikokons aus mehreren Lagen unterschiedlicher Spinnenseiden-Fäden ist sehr stapazierfähig.