Vorkommen der Schriftflechte in Abhängigkeit von der Himmelsrichtung

Fragstellung 7:
Wird von der Schriftflechte eine bestimmte Himmelsrichtung an den Substratbäumen bevorzugt?

Methode:
Erfassen der Haupt- und Nebenhimmelsrichtung aller Flechtenlager an einem Baum mittels Kompass

Untersuchungsergebnis:

Vorkommen der Schriftflechte an Hainbuchen in Abhängigkeit von der Himmelsrichtung.
Abbildung 15

Wird das Vorkommen von Flechtenlagern an 150 Substratbäumen ohne Berücksichtigung der Anzahl der Lager in Beziehung zur Himmelsrichtung gesetzt, lässt sich keine Präferenz für eine bestimmte Himmelsrichtung erkennen.

Wird bei der Auswertung auch die Anzahl der Flechtenlager pro Himmelsrichtung berücksichtigt, lässt sich eine schwache Bevorzugung des nach Südwesten zeigenden Stammbereiches vermuten. Aber auch hier lässt sich keine eindeutige Präferenz ableiten. Da jedoch an vielen einzelnen Bäumen zu beobachten ist, dass die Flechtenlager jeweils nur einen bestimmten Stammbereich bevorzugt besiedeln, könnten baumspezifische Faktoren hierfür verantwortlich sein. Zu klären wäre etwa, ob z.B. die Himmelsrichtung des Stammablaufwassers im unteren Stammbereich für die Präferenz eines bestimmten Stammbereiches verantwortlich sein könnte.