Die Häufigkeit der Brutvögel im Rumbecker Holz

Während der Vogelbestandsuntersuchung von Ende März bis Mitte Juni 1996 wurden 33 Brutvogelarten mit insgesamt 402 Brutrevieren registriert. Die absolute Häufigkeit der einzelnen Arten ist in der Spalte "Abundanz" dargestellt. Die relative Häufigkeit in Prozent als Anteil der Vogelart am Geamt-Brutvogelvorkommen (402) ist der Spalte "Dominanz" zu entnehmen. In Spalte 3 sind die Brutvogelarten  Häufigkeits-Kategorien zugeordnet.

Die Häufigkeitsdaten der Arten sind eine wichtige Basis für den Häufigkeitsvergleich und dessen Interpretation innerhalb der Nahrungs-, Nist- und Zuggilden ( siehe "Ökologische Gilden"). Auf die Problematik der Genauigkeit der Brutvogelerfassung und der Ableitung der Anzahl von Brutreviere wird im Kapitel "Methode der Brutvogelerfassung" eingegangen.

Häufigkeit Tabelle 1: häufige und verbreitete Brutvogelarten

Häufigkeit Tabelle 2: seltene und vereinzelt auftretende Brutvogelarten