Die Sternhelle

Das Naturschutzgebiet „Sternhelle“ ist ein ca. 5 ha großer Laubmischwald mit Rotbuche, Stieleiche, Hainbuche, Vogelkirsche, Bergahorn, Esche, Winterlinde. Der Wald weist an vielen Stellen eine gut ausgebildete Strauchschicht u.a. mit Schwarzem Hollunder, Feldahorn, Pfaffenhütchen und Stachelbeere auf. Zur Pflanzengesellschaft der Krautschicht zählen mehreren Orchideenarten.

Die floristische Besonderheit dieser Waldfläche beruht auf dem basisch reagierenden Boden über dem Kulmplattenkalk im Untergrund. Bodenbeschaffenheit und Pflanzenbewuchs der Sternhelle eignen sich gut für einen Vergleich mit der Pflanzengesellschaft, die auf dem sauer reagiernden Boden im Rumbecker Holz zu finden ist (siehe Projekt „Pflanzenverbreitung“). Die Bildergalerie "Sternhelle" vermittelt einen Eindruck von dieser besonderen Waldfläche.

Im Vordergrund der Waldlandschaft liegt die Sternhelle
Abbildung 14
Der Laubmischwald der Sternhelle mit gut ausgeprägter Strauch- und Krautschicht.
Abbildung 15