Literaturquellen

KORDGES T. u. A. KRONSHAGE (1995): Zur Verbreitung der Wespenspinne (Argiope bruennichi) in Westfalen. Natur u. Heimat 55/3: 71-78

SCHUBERT, W. u. C. GASSE (1996): Nachweis der Wespenspinne Argiope bruennichi im Gebiet der Gemeinde Bestwig. Irrgeister-Naturschutznachrichten HSK 13/2: 50-53

FELDMANN, R. (2007): Die Wespenspinne, Argiope bruennichi (Scopoli, 1772), im mittleren Westfalen: Daten zum aktuellen Bestand und zur Biologie eines Neubürgers. Natur u. Heimat 67/2: 33-45

CROME W. und I. CROME (1961): Paarung und Eiablage bei Argiope bruennichi (SCOPOLI) aufgrund von Freilanduntersuchungen an zwei Populationen im Spreewald/Mark Brandenburg (Araneae: Araneidae). Mitt. Zool. Mus. Berlin 37: 189-251

KÖHLER, G. und G. SCHÄLLER (1987): Untersuchungen zur Phänologie und Dormanz der Wespenspinne Argiope bruennichi (SCOPOLI) (Araneae: Araneidae). Zool. Jb. Abt. Syst. 114: 65-82

NYFFELER M. u. G. BENZ, (1978): Die Beutespektren der Netzspinnen Argiope bruennichi (Scop.), Araneus quadratus (Cl.) und Agelena labyrinthica (Cl.) in Ödlandwiesen bei Zürich. Rev. Suisse Zool. 85: 747-757

NYFFELER M. u. G. BENZ (1991): Foraging ecology and predatory importance of a guild of orb-weaving spiders in a grassland habitat. J. Appl. Ent. 107: 166-184

MALT S., F.W. SANDER u. G. SCHÄLLER (1990): Beitrag zur Nahrungsökologie ausgewählter Araneidae in Halbtrockenrasen unter besonderer Berücksichtigung von Argiope bruennichi (SCOPOLI). Zool. Jb. Abt. Syst. 117: 237-260

MALT S. (1994): Trophische Beziehungen ausgewählter Araneen in Halbtrockenrasen unter besonderer Berücksichtigung von Argiope bruennichi (SCOPOLI 1772).Mitt. Dtsch. Ges. allg. angew. Ent. 9: 435-446

Internetadressen:

STAUDT, A. (2016) in ARACHNOLOGISCHE GESELLSCHAFT e.V. : Nachweiskarten der Spinnentiere Deutschlands.
http://www.spiderling.de/arages/Verbreitungskarten/Karte1.php?Art=91

Durch Ausschalten (X) und anschließendes sukzessives Einschalten (farbige Knöpfe) der einzelnen Dekaden lässt sich die Ausbreitung der Wespenspinne in Deutschland anschaulich nachvollziehen.

Liste mit Fotos der weltweit nachgewiesenen Wespenspinnen der Gattung ARGIOPE:
http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Araneidae_species:_A#Argiope

Es lässt sich durch Vergleich der Abbildungen neben der Abwandlung von Körperform und Farbmuster bei den nah verwandten Arten die große Ähnlichkeit des Fangnetzes mit eingewebtem Stabiliment (teils unterschiedlicher Form) innerhalb der weltweit verbreiteten Gattung Argiope erkennen.

Bildquellen

Alle Fotos und Grafiken wurden vom Verfasser erstellt.

Copyright siehe Impressum